Start unsere Tour de France ist in Deutschland

Der Start unsere Tour de France ist in Deutschland: 3, 2, 1, Los! Die Wettfahrt fängt an! Und wenn man aus Deutschland kommt, was sieht man als erstes in Frankreich? Keinen Eiffelturm, sondern Storchen auf Dächer! Unsere erste Strecke heißt Nordosten Frankreich, und willkommen in Elsass!

Diese erste Region bietet viele Kuriositäten an: ihre Fachwerkhäuser, von Storchenneste überragt, faszinierende Städte wie Straßburg, Colmar, Munster und ihren berühmten Käse, Riquewihr, eine der schönsten Dörfer Frankreichs mit ihrer Geschäftsreiche Fußgängerzone. Dort stehen auch ein wunderbares Weinachtsdekorationsladen und auch „die Legende der Hexen“ (auf französisch „la légende des sorcières“). Dies ist auch ein Geschäft, das aber eher wie ein Museum aussieht, wo Hunderte von Hexenpuppen vorgestellt sind. Alle haben einen Vorname, und jeder kann eine mit seinem finden, die ihm Glück bringen soll. Auch empfehlenswert ist der nicht weit entfernte (weniger als 20 Km) Haut-Königsburg, ein Schloss, wo Sie mittelalterliche Besichtigungen machen können. Das heißt Sie werden von einer der Personen – wie zum Beispiel Günther der Hofnarr – , die im Mittelalter hier gelebt haben, durch den Schloss geführt. Und dadurch wird Ihnen das Leben im Burg humorvoll und spielerisch erklärt. Das ist eine Strecke, die den Kindern immer gefällt.

Wenn Sie Interesse daran haben, können Sie in der Region auch den asymmetrischen Münzer Dom von Straßburg besichtigen. Mischung der deutschen und den französischen Stils dieser ist einer der berühmtesten Dom Europas.